Kurort Schlema

Museum Uranbergbau

Reise in die Vergangenheit

Sie wollen mehr über die Geschichte unseres Ortes und der WISMUT erfahren?
Besuchen Sie das Museum Uranbergbau im Kulturhaus Aktivist und gehen Sie auf eine ganz besondere Entdeckungsreise.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Geschichte erleben im

Museum Uranbergbau

Eröffnet wurde das Museum Uranbergbau am 22. Juli 1996 anlässlich des 8. Deutschen Bergmannstages in Schneeberg als Traditionsstätte des sächsisch-thüringischen Uranerzbergbaus. Seitdem ist das Museum stetig gewachsen und umfasst heute eine stattliche Ausstellung mit fast 2000 Exponaten auf einer Fläche von etwa 700m².

Viele originale Anschauungsobjekte und zahlreiche Dokumentationen geben dem Besucher interessante Einblicke in die Arbeits- und Lebensbedingungen der Wismutkumpel. Eine interessante Radiumbad-Ausstellung dokumentiert zudem anschaulich die traditionsreiche und schicksalhafte Geschichte des Kurbades Schlema.

 

Öffnungszeiten 

Montag  geschlossen
Dienstag - Donnerstag   9.00 - 17.00 Uhr
Freitag/Samstag/Sonntag 10.00 - 16.00 Uhr
Feiertag 10.00 - 16.00 Uhr
2. Oktober - Museumsnacht 18.00 - 24.00 Uhr

 

An einigen Feiertagen und zu bestimmten Veranstaltungen gelten Sonderöffnungszeiten. Gern geben Ihnen die Mitarbeiter/innen der Gästeinformation und des Museums weitere Informationen dazu.

 

Ein Rundgang durch das gesamte Museum dauert etwa 1 Stunde. Mehrmals in der Woche finden Führungen durch das Museum statt. Die genauen Termine können Sie dem Veranstaltungskalender entnehmen.

Eintrittspreise pro Person

Erwachsene 5,00 €
Ermäßigt * 4,00 €
AZUBI /Studenten 3,00 €
Kinder (6 bis 14 J.) 2,00 €
Führungszuschlag **  1,50 €

* Schwerbeschädigte mit Ausweis, Kurgäste unter Vorlage der Kurkarte
** Kurgäste unter Vorlage Kurkarte kostenlos

Kontakt:

Museum Uranbergbau I Bergstraße 22 I 08301 Bad Schlema
03771 / 290223 I Fax: 03771 / 290216 I info@museum-uranbergbau.de  

MEHR ERFAHREN »