Bad Schlema

Aktuelles

Superstimmung trotzt regnerischem Wetter zum Quell- und Weinfest

Wie ein nasskalter Novembertag mit Temperaturen, die nicht über die 10 Grad-Marke hinausgingen, mutete der 4. Oktober an und schlug vielen der Beteiligten auf das Gemüt. Die Gästeinformation als Veranstalter, die Händler und die auftretenden Künstler kämpften mit der nassen und kalten Witterung zum Auftakt des traditionellen Quell- und Weinfestes. Erstmals musste der geplante Auftritt der Tanzschule KARO DANCERS abgesagt werden. Aufgrund der nassen Bühne des Musikpavillons war die Gefahr von Verletzungen für die agierenden Tänzerinnen zu hoch. Dafür bitten wir um Verständnis! Thomas Deim alias „DJ Mügge“ unterhielt dennoch mit Witz und passender Musik die tapferen Besucher, die sich unter den Pavillons um die wärmenden Heizpilze mit ihrem Gläschen Wein aus Rheinhessen, Ungarn oder Meißen versammelt hatten. Ganz besonders gefragt war natürlich der Wein in „heißer Form“, von dem es auch die unterschiedlichsten Sorten zu verkosten gab. Ab 15 Uhr, eine Stunde früher als geplant, spielte die Nachwuchsband „The Independents“ für drei Stunden zum Tanz auf und sorgte mit bekannten Oldies und deutschsprachigem Rock für Stimmung. Allen zur Freude ließ sich am Sonntag die Sonne dann doch noch blicken und entschädigte für den verregneten Samstag. Ab Mittag füllte sich die Fläche am Musikpavillon mit zahlreichen Gästen, die ein Programm mit dem a-capella-Ensemble „Die Blinden Hühner“ erwartete. Im Anschluss begeisterten die aus Thüringen angereisten „Waldspitzbuben“ mit ihrem witzig-spritzigen Auftritt das Publikum.

Das Team der Gästeinformation bedankt sich ganz herzlich bei den Mitarbeitern des Städtischen Betriebshofs/Bauhof Bad Schlema und der Abteilung Technik der Kurgesellschaft Schlema mbH für ihre tatkräftige Unterstützung sowie bei allen teilnehmenden Händlern und Künstlern.

« zurück