Bad Schlema

Bad Schlema aktuell

30 Jahre – EURADON - Verein Europäischer Heilbäder e.V.

Im September 1987 gründeten österreichische und deutsche Radonheilbäder in Bad Hofgastein/ Österreich eine Arbeitsgemeinschaft, um das gemeinsame natürliche Heilmittel Radon länderübergreifend in seiner balneologischen Anwendung und Wirkung erweitert zu untersuchen und auf wissenschaftlicher Grundlage den Status als natürliches Heilmittel zu untermauern.

Dieses Anliegen verfolgen nunmehr 17 Mitglieder des Vereins aus Deutschland, Österreich, Polen und Tschechien. Anlässlich des 30. Jahrestages fand die Herbsttagung des Vereins am Ort der Gründung in Bad Hofgastein statt. Neben der Tagung des Vereins, einem würdigen Festakt am Abend fand ein Symposium zu neuen Erkenntnissen der Therapie hinsichtlich des Wirkungsmechanismus statt. Näheres dazu ist auf der Internetseite des Vereins zu finden.

30 Jahre  Vereinstätigkeit waren von vielfältigen gemeinsamen Aktionen und Studien zum Radon geprägt. Als Beispiele hierfür seien nur die erwähnt, an denen Bad Schlema aktiv beteiligt war und so seinen Platz im Verein festigen konnte. Die 1. Doppelblindstudie im deutschsprachigen Raum fand 1991/1992 in Schlema statt. Das Radonmodellprojekt mit der AOK Sachsen wurde in 2005 beginnend über 4 Jahre gemeinsam mit Bad Brambach umgesetzt. Als bisher größtes Studienprojekt der Balneologie auf wissenschaftlicher Grundlage wurde die IMURA Studie unter Leitung von Bad Schlema mit 650 Patienten in 6 teilnehmenden Kurorten realisiert. Momentan stehen weitere Studien im Grundlagenbereich an, an denen sich EURADON aktiv beteiligt.

Diese erfolgreiche Tätigkeit des Vereins soll, so wurde es auf der Herbsttagung 2017 einstimmig beschlossen, auch durch die Verleihung einer Ehrenplakette an verdienstvolle Persönlichkeiten gewürdigt werden, die im besonderen Maße an der Entwicklung auf wissenschaftlichen, balneologischen oder organisatorischen Gebiet sich verdient machten und somit die Ziele des Vereins im Besonderen umsetzen halfen. Einstimmig wurde aus Bad Schlema auf Vorschlag der Kurgesellschaft Schlema mbH der Bürgermeister a.D., Herr Konrad Barth, mit der Verleihung der Ehrenplakette des Vereins in Silber gewürdigt. Da Herr Barth aus gesundheitlichen Gründen an dem Festakt in Bad Hofgastein nicht teilnehmen konnte, überreichte ihm der wiedergewählte Präsident Steffen Matthias diese Ehrung aus Anlass seines 78. Geburtstages am 06.10.2017.

Damit würdigt der Verein den wesentlichen Beitrag von Herrn Barth beim Aufbau des Radonheilbades Bad Schlema und der damit einhergehenden Stärkung unseres Vereins.

Steffen Matthias
Präsident „EURADON“ e.V.

 

 

« zurück