Bad Schlema
German Englisch Tschechisch

Bodenlehrpfad

Der Bodenlehrpfad begleitet den Besucher durch eine abwechslungsreiche Bergbaufolgelandschaft rund um das Radonheilbad.

Auf der drei Kilometer langen Wegstrecke informieren Hinweistafeln an zehn Stationen über  Besonderheiten der Landschaft, des Bodens und der Geschichte des Bergbaus.

Die Böden um Bad Schlema

bergen zahlreiche Schätze, mit denen sich die Region in der Vergangenheit zu einem bedeutenden Bergbauzentrum des Erzgebirges entwickeln konnte.

Seit dem 16. Oktober 2010 weist ein Lehrpfad auf Böden hin, die stark vom Bergbau geprägt wurden. Der ca. 3 km lange Rundweg führt durch eine abwechslungsreiche junge Bergbaufolgelandschaft, die für ihre Erzlagerstätten bekannt ist.

An fünf Bodenprofilen wird die »Haut der Erde« mit ihren vielseitigen Funktionen und Eigenschaften beschrieben und erklärt.


Die Folgen des Bergbaus sowie die Ziele der Haldensanierung sind anschaulich dargestellt. Gleichzeitig werden wichtige Funktionen des Bodens sowie die hohe Relevanz des Bodenschutzes erläutert. Der Lehrpfad zeigt die Entstehungsgeschichte des Bodens im Zusammenhang mit der regionalen Geschichte und seine Bedeutung als kulturhistorisches Archiv.

Der ideale Ausgangspunkt befindet sich am Sonnensegel im Kurpark. Der Lehrpfad verläuft auf befestigten Wegen durch bergiges Gelände.
Stellplätze für Pkw und Busse finden sich an der Hauptstraße am östlichen und am westlichen Eingangsbereich des Kurparks.