Bad Schlema
German Englisch Tschechisch

Indikationen

Radonbad

Fast 100jährig belegte Erfahrungen mit Radontherapie ergaben Krankheitsbilder, bei denen sich die Radonkur als spezifisch wirksam erwiesen hat.
Dazu zählen: Erkrankungen des Bewegungsapparates und chronische Schmerzzustände, Störungen der Regeneration, Zirkulation und immunologischen Balance der Haut und Erkrankungen der Atemwege.

1. Erkrankungen des Bewegungsapparates und chronische Schmerzzustände

  • Chronische entzündlich-rheumatische Erkrankungen, insbesondere:
    • Morbus Bechterew und andere Spondylarthropathien
    • Chronische Polyarthritis (Rheumatoide Arthritis)
    • Chronische Arthritis urica
    • Psoriasisarthropathie
  • Degenerative Erkrankungen der Gelenke (Arthrosen)
  • Degenerative Erkrankungen der Wirbelsäule (Spondylosen, Spondylarthrosen, Osteochondrosen) einschließlich Zustand nach Bandscheibenoperation
  • Osteoporose
  • Weichteilrheumatismus, Fibromyalgie-Syndrom
  • Chronische Folgen von Unfall- und Sportverletzungen
  • Zustand nach orthopädischen Operationen
  • Neuralgien, Neuritiden, Polyneuropathien

2. Störungen der Regeneration, Zirkulation und immunologischen Balance der Haut

  • Schlecht heilende Wunden, insbesondere Ulcus cruris
  • Neurodermitis
  • Psoriasis
  • Sklerodermie
  • Periphere Durchblutungsstörungen leichten Grades

3. Erkrankungen der Atemwege

  • Asthma bronchiale
  • Chronisch-obstruktive Lungenerkrankung
  • Rhinitis allergica
  • Chronische Sinusitis
  • 4. Praeklimakterische und klimakterische Beschwerden

    5. Geroprophylaxe